visualvisualvisualvisual
 
Image Video Ausbildung

Land- und Baumschinenmechatroniker (m/w/d)

Ausbildung mit Herz!

Unsere Leidenschaft ist der Erdbau. Wir sind stark in Bagger- und Planierarbeiten, im Abbruch und im Baustoff-Recycling, im Weiherbau, bei Weihersanierungen und im Hofbefestigungs-, Straßen- und Wegebau.

Als leistungsstarker Erdbauer im Landkreis Ansbach verfügen wir über einen Park von mehr als 80 Baumaschinen, die gepflegt werden wollen.

Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d) sind verantwortlich für die Wartung und die Reparatur der Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Geräte, die in der Bauwirtschaft eingesetzt werden.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

 

Schulbildung: Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss

 

Voraussetzungen:

  • Gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • Handwerkliches und technisches Geschick und Interesse am Umgang mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Lernbereitschaft
  • Hohes Maß an Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Ausbildungsform:

Duale Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule Rothenburg (Blockunterricht).

Aufgaben und Tätigkeiten:

Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d) halten Fahrzeuge, Maschinen und Anlagen instand. Sie erstellen Fehler- und Störungsdiagnosen in mechanischen, hydraulischen, elektrischen und elektronischen Systemen, ermitteln Störungsursachen und beheben Mängel, indem sie die entsprechenden Teile reparieren oder austauschen.

Sie demontieren bzw. montieren Bauteile und Baugruppen, bearbeiten Werkstücke manuell und maschinell und führen auch Schweißarbeiten aus.

Darüber hinaus führen sie Abgasuntersuchungen durch und stellen fahrzeugelektrische Stromanschlüsse her.

Außerdem rüsten sie land- und bauwirtschaftliche Fahrzeuge oder Maschinen mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen aus.

Land- und Baumaschinenmechatroniker (m/w/d) lernen in der Ausbildung beispielsweise:

  • wie Werkstoffe unter Berücksichtigung ihrer Eigenschaften und der Bearbeitung nach Verwendungszweck ausgewählt werden
  • wie man Werkstücke und Bauteile maschinell bearbeitet
  • wie man technische Skizzen zum Fertigen von Bauteilen erstellt und Stücklisten anfertigt
  • wie Bauteile, Baugruppen und Systeme zu montieren, in Betrieb zu nehmen sowie auf Funktion und Formgenauigkeit zu prüfen sind
  • wie man Form- und Lageabweichungen von Werkstücken und Bauteilen, insbesondere mit Messschieber, Messschrauben, Messuhr und Lehren, misst, prüft, beurteilt und dokumentiert
  • wie man Fahrzeuge und Maschinen für spezielle Verwendungs- und Transportzwecke, insbesondere mit Hub- und Ladeeinrichtungen sowie Kühl- und Heizsystemen, aus- und umrüstet
  • wie man Kunden über Bedienung, Funktion und Instandhaltung von Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und Anlagen informiert
  • wie Motor- und Getriebeöle, Brems- und Hydraulikflüssigkeiten, Schmier- und Kühlmittel nach Wartungsangaben kontrolliert werden
  • wie man das Qualitätsmanagementsystem anwendet
  • wie Normen und Richtlinien zur Sicherung der Produktqualität zu beachten und anzuwenden sind

berufliche Aufstiegsmöglichkeiten: 

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung bietet eine Aufstiegsweiterbildung die Möglichkeit, beruflich voranzukommen und in Führungspositionen zu gelangen, z.B.

  • Baumaschinenmeister (m/w/d)
  • Techniker der Fachrichtung Kraftfahrzeugtechnik (m/w/d)
  • Techniker - Maschinentechnik (m/w(d)