visualvisualvisualvisual
 
Image Video Ausbildung

Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d)


Ausbildung mit Herz!

Herz ist seit 2000 zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb nach EfbV.

Heute sind wir in nahezu allen Bereichen umweltgerechter und wirtschaftlicher Entsorgung ein gefragter Partner.

In der Region schätzen nicht nur Städte und Gemeinden sowie Handel und Gewerbe, sondern auch Privatleute die fachmännischen Konzepte der Entsorgungsexperten von Herz.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

Schulbildung: mindestens Mittlere Reife

 

Voraussetzungen:

  • Gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • Handwerkliches und technisches Geschick und Interesse am Umgang mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Lernbereitschaft
  • Hohes Maß an Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Ausbildungsform:
Duale Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule in Lauingen.

Der Unterricht findet in Blockform (jeweils 12 Wochen pro Ausbildungsjahr) statt. Während dieser Zeit besteht die Möglichkeit zur kostenlosen Unterbringung im Schülerwohnheim.

Die praktische Ausbildung findet in unserem Betrieb statt. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Logistik, der Sammlung und im Vertrieb.

 

Praktische Aufgaben:

  • annehmen von Problemstoffen auf dem Wertstoffhof
  • identifizieren und untersuchen von Abfällen
  • warten und reparieren von technischen Geräten

Verwaltungstechnische Aufgaben:

  • verplanen von Behältern und Spezialfahrzeugen für das Abholen bzw. Sammeln von Abfällen
  • Vorschriften der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes, sowie technische Regeln anwenden
  • dokumentieren und auswerten von Arbeits- und Betriebsabläufen
  • beraten von Kunden, z.B. zur ordnungsgemäßen Abfalltrennung und Entsorgung
  • Projektkalkulationen

 

Aufgaben und Tätigkeiten:

Ob es darum geht, Glas- oder Altkleidercontainer an der Straßenecke eines neuen Wohngebietes aufzustellen oder Abfälle mit den geeigneten Fahrzeugen zur Entsorgung abzuholen:

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft mit dem Schwerpunkt Logistik, Sammlung und Vertrieb sind Experten für eine zuverlässige Abfallentsorgung.

Sie planen die Abholung der Abfälle durch Müllfahrzeuge und beraten auch Kunden in Fragen der Abfalltrennung und Entsorgung.

Wenn nötig, sichten sie Problemmüll beim Kunden und entscheiden, wie dieser entsorgt werden muss: Welcher Behälter soll für den Transport verwendet werden? Schreibt die Gefahrgutverordnung einen Spezialcontainer vor? Chemikalien, Farben, Batterien oder Öl müssen als Sondermüll entsorgt werden. Bestimmte Stoffe dürfen nicht zusammen transportiert werden, da sie sich zu gefährlichen Mixturen verbinden könnten.

Die Fachkräfte stellen jeweils die passenden Transportmittel zur Verfügung und sorgen dafür, dass alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

 

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w/d) lernen in der Ausbildung beispielsweise:

  • welche Methoden des Messens, Steuerns und Regelns es gibt, wie betriebsspezifische Geräte aufgebaut sind und wie sie funktionieren
  • welche Möglichkeiten es gibt, Umweltbelastungen durch Anlagen und Techniken zu minimieren oder zu vermeiden
  • wie man Stoffgemische berechnet, herstellt und trennt
  • wie man Abfälle nach Eigenschaften unterscheidet und zuordnet
  • welche Anforderungen es für wieder verwendbare, zu verwertende und abzugebende Abfälle und Materialien gibt und wie man Qualitätskontrollen durchführt

Im Schwerpunkt Logistik, Sammlung und Vertrieb:

  • wie man Aufwendungen für Leistungen festhält, Kosten ermittelt und Leistungen kalkuliert
  • wie man stationäre und mobile Sammelstellen betreibt und Schadstoffsammlungen durchführt

berufliche Aufstiegsmöglichkeiten: 

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung bietet eine Aufstiegsweiterbildung die Möglichkeit, beruflich voranzukommen und in Führungspositionen zu gelangen, z.B.

  • gepr. technischen Betriebswirt (m/w/d)
  • staatl. gepr. Techniker in Abfall- oder Umwelttechnik (m/w/d)