visualvisualvisualvisualvisualvisual
 
Image Video Ausbildung

Herz stark beim Bauschuttrecycling

Weil Bauschutt eine Ressource ist

Bauschutt ist nicht gleich Abfall. Weil aus Bauschutt wieder Baustoffe werden können, bringt Herz Abbruchmaterialen konsequent und mit professionellem Know-how in den Wirtschaftskreislauf zurück.
Damit wird die Forderung aus dem Kreislaufwirtschaftgesetz erfüllt, dass sämtliche Verwertung von Abfällen der klassischen Entsorgung auf Deponien vorzuziehen ist.

Bauschutt, Beton, Natursteine oder Asphaltschollen brechen wir mit unserer raupenmobilen 30-to-Prallmühle, gerne auch bei Ihnen vor Ort oder auf Ihrer Baustelle.

Zur Vorzerkleinerung der Brechgüter setzen wir hydraulische Meißel oder Betonzangen an unseren Baggern ein.

Transportprobleme kennen wir nicht. Mit mehreren Spezialtiefladern sind wir flexibel und schnell an allen Einsatzorten, auch außerhalb des Landkreis Ansbach.

Durch sortenreine Trennung des Ausgangsmaterials und Einsatz eines Überband-Magnetabscheiders stellen wir qualitativ hochwertige Recycling- und Ersatzbaustoffe her: Sie können wiederverwertet werden z.B. in Frostschutz- und Schottertrag-
schichten.

Mit unseren Siebanlagen lassen sich Störstoffe absieben und erzeugtes Recyclingmaterial in unterschiedliche Kornabstufungen klassifizieren.

Wichtig für Sie: Als Mitglied des Baustoff Recycling Bayern e.V. lassen wir unsere Recycling-Baustoffe regelmäßig prüfen, überwachen und zertifizieren. Daher sind unsere aufbereiteten Recycling-Baustoffe sicher und können wirtschaftlich wiederverwendet werden.

  

Klaus Thaler

Ihr Ansprechpartner:

Klaus Thaler (Bauleitung)
E-Mailklaus.thaler@herz-feuchtwangen.de
Telefon +49 (9852) - 6789 - 32
Mobil +49 (151)   - 11467 - 407
Telefax +49 (9852) - 6789 - 70